Ästhetische Zahnmedizin

„Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“ – so lautet eine bekannte Redensart. Massgeblich beeinflusst wird der von uns vermittelte Eindruck durch das Lächeln. Umso schöner ein Lächeln ist, desto selbstbewusster, intelligenter und zufriedener schätzt man eine Person ein. Der Mund als wichtigstes Werkzeug unserer Kommunikation vermittelt im besten Fall Schönheit, Vitalität und Gesundheit. Deshalb ist ein gepflegter Mundraum mit strahlenden und gesunden Zähnen ein erfolgssteigerndes Mittel ebenso, wie es sich positiv auf unsere Lebensfreude auswirkt.

 

Bei verfärbten oder schiefen Zähnen hingegen ist das Gegenteil der Fall: Menschen leiden häufig an Kontaktschwierigkeiten und einem geminderten Selbstwertgefühl. Denn nicht nur in unserem Kulturkreis passen Zahnlücken, Verfärbungen oder eine Fehlstellung der Zähne nicht in das perfekte Bild vom „schönen“ Menschen. Überdies führen Zahnfehlstellungen im weiteren Verlauf sehr oft zu weiteren zahnmedizinischen Problemen.

 

Probleme wie diese gehören dank der ästhetischen Zahnmedizin der Vergangenheit an. Mithilfe verschiedenster Massnahmen können funktionelle sowie ästhetische Aspekte der Zähne rekonstruiert werden. Zahlreiche Möglichkeiten stehen Patienten zur Verfügung, um zu Ihrem ganz individuellen Traumlächeln zu gelangen. Sämtliche Behandlungskonzepte zur dauerhaften Erneuerung des Zahnfleischs, der Zahnform und –farbe sowie der Zahnstellung verlaufen schonend und werden im Vorfeld sorgfältig geplant. Spezialisten wie Implantologen, Kieferorthopäden oder Parodontologen arbeiten Hand in Hand für Ihr neues Lächeln!

 

Noch vor wenigen Jahren kam die Zahnkrone überall dort zum Einsatz, wo abgebrochene Zähne oder ganze Zahnlücken ausgebessert werden mussten. Zuerst wurde hierbei ein Abdruck genommen, bevor das zahntechnische Labor einen zahnförmigen Überzug entwarf. Dieser musste nicht nur auf den Zahnstumpf passen, sondern auch den benachbarten Zähnen in Form und Farbe ähneln. Der Nachteil dieser Methode wird sofort ersichtlich: Gesunde Zähne müssen bearbeitet werden, um eine Krone optimal einzugliedern.

 

Heute haben sich weitaus schonendere Methoden in der ästhetischen Zahnmedizin durchgesetzt. So werden kleinere Schäden mit keramischen Verblendschalen wie etwa Luminates oder Veneers behoben. Da diese hauchdünn und lichtdurchlässig sind, können abgebrochene Zähne in den meisten Fällen problemlos mit den Verblendschalen aus Keramik behandelt werden. Sogar Zahnlücken lassen sich schliessen oder ganze Zahnreihen aufhellen, weshalb man Verblendschalen bevorzugt bei Verbesserungen der Frontzähne einsetzt. In einer speziellen Behandlungstechnik werden die Keramikschalen fest an der Vorderseite der Zähne angebracht. Auf das Abtragen von gesunder Zahnsubstanz kann hierbei verzichtet werden. Der Zahnschmelz wird mit den Verblendschalen verbunden, weshalb eine der natürlichen Optik des Zahns entsprechende zahnfarbene Einheit gebildet wird. Das Ergebnis dieser Behandlung ist damit besser und schonender zugleich. Dunkle Kronenränder oder Entzündungen des Zahnfleischs sind bei der Arbeit mit keramischen Verblendschalen nicht zu befürchten. Manchmal kommen sie auch bei grösseren Defekten zum Einsatz, wenn Zähne gefestigt oder form- und farbtechnisch optimiert werden sollen.

 

Beim Defekt eines einzelnen Zahns findet in der ästhetischen Zahnmedizin die Brücke oder Implantate ihre Anwendung. Bei Verwendung der Brücke müssen von defekten Stellen benachbarte Zähne so vorbereitet werden, dass sie die Funktion der Halterung ausüben können. Das feste Zwischenglied wird an die Nachbarzähne zementiert, sodass kein Verrutschen befürchtet werden muss. Die Brückenversorgung wird in der ästhetischen Zahnmedizin aber zunehmend durch die Versorgung von Implantaten ersetzt. Denn dabei bleiben intakte Nachbarzähne unberührt. Zudem spricht viele Patienten die vereinfachte Mundhygiene an.

 

Auch bei Zahnfüllungen sollte der ästhetische Aspekt nie völlig ausser Acht gelassen werden. Gerade für den Bereich der vorderen oder seitlichen Zähne bieten sich spezielle Keramik-Inlays an, da sie als zahnfarbene Füllung die beste und ästhetischste derzeit zur Verfügung stehende Lösung darstellen. Die Inlays zeichnen sich durch eine hohe Haltbarkeit und – im Gegensatz zu amalgamhaltigen Füllungen (Bei Cliniodent wir natürlich kein Amalgam verwendet!) – biologische Verträglichkeit aus. Zudem werden sie individuell gefertigt und sind deshalb bei jedem Patienten passgenau in den Punkten Biss, Form, Farbe und Kontur. So verwundert es nicht, dass Patienten immer häufiger ihre alten amalgamhaltigen Füllungen durch Keramik-Inlays ersetzen lassen. Keramik ist schonend für den menschlichen Körper und zudem nahezu unsichtbar, was ein makelloses Lächeln ohne Störungen wie Verfärbungen verspricht.
Zahnverfärbungen können vielerlei Ursachen haben. Häufig ist der übermässige Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein oder Nikotin der Grund für Verfärbungen an den Zähnen. Aber auch bestimmte Medikamente können zu einer Veränderung führen. Hier kommt in der ästhetischen Zahnmedizin das sogenannte Bleaching zum Einsatz. Durch schonende chemische Prozesse werden in der professionellen Zahnaufhellung die Farbpigmente entfernt, welche die Verfärbungen der Zähne ausmachen. Die Dentalhygienikerin führt vor einer jeden Zahnaufhellung eine Zahnreinigung durch, bei der auch eventuell beschädigte Füllungen vom Zahnarzt begutachtet werden. Wir raten von einem „Do it yourself Homebleaching“ ab, da einzig der Zahnarzt eine schonende Behandlung für die Zahnsubstanz, das Zahnfleisch und den Zahnschmelz überwachen kann.

 

Das stimmige Miteinander von Zähne und Zahnfleisch macht ein schönes Lächeln aus. Doch auch hier kann es zu Problemen kommen: Manche Patienten leiden an Zahnfleischrückgang oder gewuchertem Zahnfleisch, was sie in vielerlei Hinsicht einschränkt. Auch hier bietet die ästhetische Zahnmedizin eine Lösung. Im Bereich der sogenannten „roten Ästhetik“ beschäftigen sich Mediziner mit Zahnfleischschwund, wo freiliegende Zahnhälse durch verschiedene mikrochirurgische Techniken ausgebessert werden können. Die meisten Behandlungen werden unter lokaler Anästhesie durchgeführt. Bei unverhältnismässig viel Zahnfleisch kommt die ästhetische Parodontalchirurgie zum Einsatz, bei der ein Laser überflüssiges Gewebe entfernt – schonend und schmerzfrei.

 

Die ästhetische Zahnmedizin hält bei vielerlei Problemen eine passende Lösung bereit. Sprechen Sie Ihren Experten an, wenn Sie nicht länger von Ihrem Wunschlächeln träumen möchten.


Allmendstrasse 1
3600 Thun


033 2218444

E-Mail: info@cliniodent-thun.ch