Die Angstpatientenbehandlung

(Das „sanfte Konzept“ von Cliniodent hilft auch Ihnen, ihre Angst zu vergessen)

 

Die sogenannte Dentophobie oder Oralphobie ist ein verbreitetes Problem in der Bevölkerung. Rund siebzig Prozent aller Menschen leiden unter der Angst vor der Behandlung beim Zahnarzt oder dem Zahnarzt selbst. Schon der Gedanke an einen Zahnarztbesuch ist bei immerhin fünf bis zehn Prozent so nervenaufreibend, dass es bei den Betroffenen zu Schweissausbrüchen, Hitzewallungen, Übelkeit, Herzrasen und Zittern kommt. Nicht nur die Reaktionen bei einer Zahnarztphobie können vielfältig sein, auch die Gründe. Oft kann die panische Angst auf traumatische Erlebnisse mit starken Schmerzen während der Kindheit zurückgeführt werden. Aber auch eine fehlende Aufklärung vor der Behandlung kann die Angst auslösen.

 

Die Folgen der Dentophobie können bei Betroffenen breit gefächert sein. Nicht nur die Zahngesundheit selbst leidet, auch das Allgemeinbefinden wird durch die Vermeidung von Zahnarztbesuchen immer weiter herabgesetzt. Erste Anzeichen für vernachlässigte Kontrolluntersuchungen sind meist Entzündungen am Zahnfleisch oder Schmerzen an den Zähnen, was wiederum Auswirkungen auf die gesamte Kaufunktion haben kann. Bedingt durch das beeinträchtigte Kauen sind auch Probleme mit dem Verdauungstrakt nicht selten. Und auch die Ästhetik spielt mit der Zeit eine Rolle. Denn Angstpatienten leiden unter dem Aussehen der vernachlässigten Zähne und unangenehmem Mundgeruch. So wandert das Selbstwertgefühl bei Betroffenen immer weiter in den Keller, weshalb sie sich mehr und mehr zurückziehen. Viele Angstpatienten sprechen zudem mit Niemandem über ihre Sorgen, so sie das Verspotten fürchten. Auch deshalb sollten Angstpatienten  geschulte Zahnärzte aufsuchen, die sich auf Menschen mit Dentophobie spezialisiert haben.

 

Was macht Zahnärzte mit dem Spezialgebiet Angstpatientenbehandlung aus? Ein erhöhtes Einfühlungsvermögen ist ebenso charakteristisch bei diesen speziellen Zahnärzten wie die umfassende Beratung vor Behandlungsbeginn. Denn oft liegt es schlichtweg an der mangelhaften Aufklärung, weshalb Menschen sich unsicher und ängstlich beim Zahnarzt fühlen. Auch dank eines speziell geschulten Praxisteams gründet der Arztbesuch auf ein optimales Vertrauensverhältnis zwischen Angstpatient und Praxis. So kann in jeglicher Hinsicht auf die individuellen Bedenken eines jeden Patienten eingegangen werden.

 

Angstpatienten können heute von modernsten Therapiemöglichkeiten profitieren, die eine Behandlung schonend durchführbar machen. Durch aufklärende Gespräche zu Beginn einer Behandlung wird der Stresspegel für Patienten von vornherein reduziert. Die Betäubung durch Lachgas ermöglicht eine angenehme Untersuchung ohne das Risiko von Nebenwirkungen. Im Dämmerschlaf lassen sich kleine Eingriffe wie etwa das Erneuern von Füllungen bei Angstpatienten vornehmen. Denn Lachgas hat eine sowohl beruhigende als auch schmerzlindernde Wirkung, die bei der Behandlung von Angstpatienten gefordert ist. Sämtliche Therapiemöglichkeiten sind heutzutage weit erforscht, weshalb selten Komplikationen zu erwarten sind.

 

Generell haben Ihre Zahnärzte in Thun bei Zahnarztangst ein offenes Ohr für Sie. Lassen Sie sich bezüglich Risiken der verschiedenen Narkosemethoden beraten, informieren Sie sich über Nebenwirkungen sowie Kosten und finden Sie einen Weg aus der Dentophobie.


Allmendstrasse 1
3600 Thun


033 2218444

E-Mail: info@cliniodent-thun.ch