Feste Zähne sofort

Herausnehmbare Zähne schränken Patienten häufig ein und machen sie unsicher. Deshalb kommen Implantate verstärkt zum Einsatz. Diese wurden in der Vergangenheit in einem wahren Behandlungsmarathon bei Patienten angewendet: In einer Operation mussten noch vorhandene Zähne gezogen, in anderen die Kieferknochen aufgebaut werden, bevor mit der eigentlichen Implantatarbeit begonnen werden konnte. Zwischen den einzelnen Behandlungsschritten mussten Patienten lange Heilungszeiten über sich ergehen lassen und zeitweise unangenehme, provisorische Prothesen nutzen. Dies schränkte Betroffene in ihrer gesamten Lebensqualität ein. Zudem kosteten all die Eingriffe nicht nur Zeit, sondern auch immens Geld.

 

Die Swiss-fix-on-4 Methode hingegen erweist sich in vielerlei Hinsicht als effektiv: Sparen Sie Zeit und Geld auf Ihrem Weg zu festsitzenden dritten Zähnen. Erhalten Sie Ihre neuen Zähne innerhalb nur eines Tages und beginnen Sie dank möglicher Sofortbelastung innerhalb kurzer Zeit mit der gewohnten Nutzung.

 

Beim Start einer Behandlung bezüglich dritter Zähne wird das Vorgehen mit einem Patienten in einem Beratungsgespräch umfassend erörtert. Es werden Abdrücke vom Mundraum gefertigt ebenso wie Fotos, die zur Passgenauigkeit der anzufertigenden Zähne beitragen. Bei all dem stehen die individuellen Wünsche des Patienten im Focus. Der für die Implantatbehandlung notwendige operative Eingriff findet ambulant statt und kann wahlweise unter örtlicher Betäubung, Lachgas oder Narkose erfolgen. Kranke Zähne werden im ersten Schritt des Eingriffs entfernt, bevor vier Implantate pro Kiefer den festsitzenden Zahnersatz als Sofortversorgung abtützen sollen. Zeitgleich stellen Zahntechniker einen provisorischen Zahnersatz her, der umgehend auf die neu eingesetzten Implantate gebracht wird. Dadurch kann dem Patienten eine angenehme Zeit bis zur festen Verwachsung der Implantate im Kiefer gestattet werden. Nach der vollständigen Ausheilung der Implantate bekommt der Patient schliesslich seine definitiven individuell angefertigten festen Zähne.

 

Der grosse Vorteil der Swiss-fix-on-4 Methode ist, dass Zahnärzte hier mit lediglich vier Implantaten auskommen. Dies vereinfacht die Mundhygiene für betroffene Patienten, da lediglich vier Implantate geputzt werden müssen und der Gaumen frei bleibt. In wissenschaftlichen Studien konnte zudem die lange Haltbarkeit des Zahnersatzes bestimmt werden. Des Weiteren ist die Swiss-fix-on-4 Methode für nahezu alle Patienten geeignet, da die Behandlung als minimalinvasiv angelegt ist. D.h. schonend und schmerzfrei können sogar Angstpatienten dank dieses Behandlungskonzepts in nur einer Sitzung an feste dritte Zähne gelangen. Die Ausfallzeiten eines Patienten sind sehr gering, da bei der Swiss-fix-on-4 Behandlung auf aufwendigen Knochenaufbau verzichtet werden kann. Das reduziert natürlich auch das Komplikationsrisiko. Zudem sind viele Patienten von den wesentlich geringeren Kosten gegenüber herkömmlichen Behandlungsmethoden überzeugt.


Allmendstrasse 1
3600 Thun


033 2218444

E-Mail: info@cliniodent-thun.ch